MIKROBIOLOGIE

Die Indikation für eine Resistenzprüfung richtet sich nach der Art und der Bedeutung eines Isolates. Ob eine Resistenzprüfung technisch möglich ist, hängt in erster Linie vom Isolat ab. Ist sie durchführbar, kann das Ergebnis bei vorhandenen Interpretationsrichtlinien als resistent (R), intermediär (I) oder sensibel (S) kategorisiert werden.

Wir lehnen uns dabei an die Standards der NCCLS (national committee of clinical laboratory standards). Wo diese fehlen beziehen wir uns auf Angaben aus der Literatur oder der Antibiotikahersteller.

Bei der Auswahl der getesteten Substanzen wurden sowohl die Bedürfnisse des ambulanten als auch des stationären Bereiches berücksichtigt. Neben den typischen Vertreter wichtiger Substanzgruppen zur Erfassung der Resistenzphenotypen, werden oral verabreichbare Antibiotika bevorzugt. Empfehlungen der NCCLS als auch die Verfügbarkeit der Präparate auf dem schweizerischen Markt sind weitere Auswahlkriterien.